Die Kolleginnen und Kollegen aus IMO Sibirien haben mich eingeladen, während einer Woche in Irkutsk mit ihnen zusammenzuarbeiten. Am selben Tag, an dem ich landete, war ich für ein Radiointerview eingeladen. Danach folgten, ein Kundenbesuch und abends ein Vortrag über Führungsstrategien der Zukunft, wo sich rund 50 Leute versammelten. Die nächsten zwei Tage galten einem öffentlich angekündigten Workshop basierend auf Spiral Dynamics und den horizontalen Leadership-Prinzipien.

Der Workshop fand in einem wunderschönen Holzhaus statt, das von den Dekabristen gebaut wurde


Der „Stamm“ des zweitägigen Workshops

Einige Stimmen:

„Es war mir wichtig, dass die Fragen, mit denen ich lange Zeit gelebt hatte, plötzlich klar wurden.“ „Im Allgemeinen wurde das Seminar für mich so ein“ Sahnehäubchen „, das fünfte Element, dank dem ich für mich selbst ein Leadership-Instrument zur Ressourcenverwaltung erhalten habe, von dem ich mir sicher bin, dass es mir lange und mit großem Nutzen dienen wird.“

„Diese zwei Tage waren sehr angenehm und fruchtbar. Die Informationen, die wir alle erhalten haben, werden sich über lange Zeit auswirken, ich persönlich bin froh, dass wir in einer anspruchsvollen Umgebung einen so wichtigen „Botschafter des Friedens“ haben werden.


Arina Bagaeva coacht einen Teilnehmer durch seine Lebensreise

 

Treffen im IMO Büro in Irkutsk Arina, Julia (Organisatorin dieser Woche), Sergei und Tatiana

Am vierten Tag teilten und bewerteten wir unsere Erfahrungen, arbeiteten an zukünftigen Kundenfragen, sprachen über die Entwicklung von IMO in Irkutsk und feierten die Ereignisse dieser besonderen Woche. Eine mystische Reise durch den Schnee zum Bakail-Meer und zum Taltsy-Park beendete eine beeindruckende Woche voller herzerwärmenden und vielversprechenden Begegnungen.